In der Pflanze sind in Vollendung die Gegensätze von Symmetrie und Asymmetrie verbunden

Wachsen meint:

Starre, gerichtete, symmetrische Lebensfreude trifft auf freies, chaotisches Äußeres.

Gebremster Drang.

Beginn des Symmetriebruchs.

Sterben meint:

Überschwengliche Ausgelassenheit. Freine Entfaltung potischer Lebensräume.

Fluss.

Asymmetrie.

 

 

Die Natur vollendet beide Gegensätze.

Ästhetische Ideale vereint in der reinen Anschauung.

Leben.